Suche
16.08.2016

DIN ISO 10110-19 – Gestaltung von Freiformflächen

Darstellung, Dimensionierung und Tolerierung von optisch wirksamen Freiformflächen

Mit der Veröffentlichung der neuen DIN ISO 10110-19 findet die mehrjährige Arbeit der Projektgruppe unter Führung von Sven R. Kiontke, Geschäftsführer der asphericon GmbH, einen erfolgreichen Abschluss. Erstmals existiert damit ein umfassendes Kompendium zur Beschreibung von Freiformen, welche sich über beliebig viele geometrische Freiheitsgrade definieren lassen.  

„Freiformen werden ein wichtiges Puzzleteil bei der Entwicklung zukunftsweisender optischer Systeme sein“, erläutert Sven R. Kiontke. „Gemeinsam mit unseren Partnern am Standort wollen wir Jena zum europäischen Zentrum für Freiformoptiken ausbauen. Hierfür haben wir mit der neuen Norm die Grundlagen gelegt und konnten im Rahmen des Forschungsverbundes fo+ bereits die ersten Freiform-Prototypen erfolgreich fertigen (Abb 1.). Die asphericon GmbH wird auch in naher Zukunft die Entwicklungen in diesem Bereich aktiv und maßgeblich vorantreiben.“  

Im Kern umfasst die neue Norm Richtlinien zur Erstellung von technischen Zeichnungen und gilt für stetige als auch unstetige Oberflächen. Der Anwender erhält Methoden zur Einhaltung von gewünschten Spezifikationen, womit letztlich Fehlinterpretationen auf ein Minimum reduziert werden. Die Norm erweist sich darüber hinaus als äußerst flexibel, um Neuerungen aufnehmen sowie weiterführende Ideen befördern zu können.  
 

Über asphericon  
Als unabhängiger und anerkannter Spezialist ist asphericon der Technologieführer auf dem Gebiet der Asphärenherstellung. Fertigungsgrundlage ist eine selbst entwickelte und patentierte Technologie zur Steuerung von CNC Schleif- und Poliermaschinen. Mit dieser weltweit einzigartigen Ausstattung lassen sich kleine Stückzahlen bis hin zu Großserien in hohen Genauigkeiten produzieren. asphericon begleitet seine Kunden vom Optikdesign über die Fertigung und Beschichtung, die vollflächige interferometrische Vermessung und Dokumentation bis hin zur Montage von Optikbaugruppen sowie deren optischer Charakterisierung.    

Für weitere Informationen zu asphericon: http://www.asphericon.com 
Für weitere Informationen zur DIN ISO 10110-19: 
http://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/nafuo/normen/wdc-beuth:din21:247971844 

Für weitere Informationen zum Wachstumskern fo+http://www.fo-plus.de/    

Für weitere Informationen  
Dr. Thomas Hegenbart
Tel.: +49-3641-3100500
Fax: +49-3641-3100501
E-mail: presse@asphericon.com