13.02.2018

Forschungscampus-Workshop

InfectoGnostics und M²OLIE streben gemeinsame Projekte an

Die beiden BMBF-geförderten Forschungscampi InfectoGnostics und M²OLIE (Mannheim Molecular Intervention Environment) haben sich Anfang Februar zu einem gemeinsamen Workshop in Jena getroffen. Im Fokus standen dabei Forschungsansätze der Campi, die sich gegenseitig ergänzen könnten. Diskutiert wurde unter anderem die Kombination verschiedener photonischer Methoden in der operationsbegleitenden Diagnostik sowie die Automatisierung von Tests zur Bestimmung von Antibiotikaresistenzen.

Als öffentlich-private Partnerschaften innerhalb der bundesweiten Forschungscampus-Förderinitiative streben M²OLIE und InfectoGnostics erstmals campusübergreifende Kollaborationen an. Die beiden Forschungscampi verbindet der gemeinsame Fokus auf medizinische Anwendungen: Während InfectoGnostics neue diagnostische Technologien im Bereich der Infektiologie erforscht, widmet sich der Mannheimer Campus der personalisierten Krebsdiagnose und -therapie und deren Einbindung in roboterbasierte Assistenzsysteme.

Den vollständigen Text finden Sie unter: 
http://www.infectognostics.de/infektionsdiagnostik/aktuelles/details/news/forschungscampus-workshop-infectognostics-und-m2olie-streben-gemeinsame-projekte-an.html 

Pressekontakt:
Christian Döring
Öffentlichkeitsarbeit
InfectoGnostics Forschungscampus Jena e. V.
Zentrum für Angewandte Forschung
Philosophenweg 7, 07743 Jena
Telefon: 03641 - 948 391
E-Mail: christian.doering@infectognostics.de

www.infectognostics.de