Suche
15.02.2016

Jena trifft sich in San Francisco

20 Jenaer Aussteller auf internationaler Photonikmesse

Sales Managerin Claudia Rabis von der LASOS GmbH mit einem neuen Laserdiodenmodul, das das Unternehmen in San Francisco vorstellen wird.

(Jena/San Francisco) In San Francisco beginnt morgen (16. Februar 2016) die größte Optik- und Photonikmesse Nordamerikas, die „Photonics West“. Vor Ort sind auch 20 Firmen und Forschungseinrichtungen aus Jena, darunter zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen. So präsentieren neben ZEISS und JENOPTIK beispielsweise auch die asphericon GmbH, die LightTrans GmbH, die LASOS Lasertechnik GmbH und die heracle GmbH ihre neuesten Entwicklungen.

„Für alle Jenaer Photonikunternehmen ist die Messe eines der Top-Events des Jahres, um Kunden und Partner aus der ganzen Welt zu treffen“, erklärte der Chef der Jenaer Wirtschaftsförderung Wilfried Röpke. „Optik aus Jena steht dabei auch in Kalifornien für höchste Qualität und Innovationskraft.“

Klaus Schindler, Geschäftsführer des Thüringer Photoniknetzwerkes OptoNet e.V. betonte darüber hinaus die Internationalität seiner Branche: „Die Exportquote von 66 Prozent zeigt die hohe globale Vernetzung der Unternehmen. Vor allem die Märkte in den USA und Asien versprechen in den kommenden Jahren anhaltendes Wachstum.“ OptoNet wird vor Ort seine Kontakte zu nordamerikanischen und asiatischen Partnerclustern vertiefen und die Mitgliedsunternehmen gezielt bei der Kooperationsanbahnung unterstützen.

Noch bis zum 18. Februar werden insgesamt rund 1.250 Aussteller ihre Produkte in den Bereichen Optik, Photonik und biomedizinische Optik vorstellen. Die Photonics West wird jedes Jahr von rund 20.000 Gästen besucht.