Suche
28.03.2014

Lab-on-a-Chip-Systeme – Fraunhofer IOF auf der analytica in München

Auf der analytica präsentiert das Fraunhofer IOF neue Entwicklungen im Bereich der Lab-on-a-Chip-Systeme. Diese Systeme werden mittels digitaler Inkjet-Druckverfahren in Kombination mit abgeformten Mikrostrukturen wie z. B. Kanälen und passiven Ventilen hergestellt. Die gezeigten Lab-on-a-Chip-Systeme sind für spezifische chemische oder biologische Analysen mit besonders geringen Flüssigkeitsvolumen ausgelegt. 

Ein großer Vorteil liegt in dem neuartigen Fertigungsansatz der Kombination des additiven Verfahrens des Inkjet-Drucks mit der Herstellung von abgeformten Mikrostrukturen. Damit ist eine besonders flexible und kostengünstige Erzeugung von Funktionalitäten für Lab-on-a-Chip Systeme und potentiell die Anwendung auch für Einwegchips im patientennahen Einsatz (point-of-care) möglich.  

Gezeigt werden u.a. Membranpumpen auf Basis elektroaktiver Polymere, resistive Heizstrukturen, kapazitive Fluiddetektoren sowie Lichtquellen und Lichtdetektoren.  

Die analytica ist mit rund 1.000 Ausstellern und über 30.000 Besuchern die internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie und findet vom 1. bis 4. April in der Messe München statt.
Sie finden uns und unsere Exponate auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle A1, Stand 530   

Kontakt:
Fraunhofer IOF
Dr. Kevin Füchsel
Tel: +49 3641 807-273
kevin.fuechsel@iof.fraunhofer.de
www.iof.fraunhofer.de


Gays PornFemale dominationShemale Porn