25.08.2014

Nachhaltiges Mobilitätskonzept belegt Spitzenplatz

asphericon unter den ersten beiden Plätzen in Thüringen

Konzept von asphericon zu nachhaltiger Mobilität erreicht einen der ersten beiden Plätze in Thüringen.

Im Rahmen eines Wettbewerbs zur Elektromobilität in Thüringen wurde das Konzept der asphericon GmbH als besonders innovativ eingestuft und gehört damit zu den beiden Bestplatzierten. Ziel der Ausschreibung des Thüringer Wirtschaftsministeriums ist es, mehr Elektroautos auf die Straße zu bringen und die notwendige Ladeinfrastruktur auszubauen.

Das Konzept der asphericon sieht vor, zukünftig mit vier E-Autos und einem Lieferwagen einen Großteil der Geschäftsfahrten abzuwickeln. Nach Geschäftsschluss und am Wochenende können die Mitarbeiter die Fahrzeuge auch privat nutzen. An insgesamt vier geplanten Ladesäulen können Mitarbeiter und Kunden ihre Elektrofahrzeuge aus der unternehmenseigenen PV-Anlage nachhaltig und zu einem deutlich günstigeren Strommix laden. Als besonders innovativ bewertete die Jury, dass alle anderen Autofahrer sowie die Partner der umliegenden Unternehmen des Gewerbeparks JenA4 zu einem geringen Beitrag die Ladesäulen nutzen können.  

„Mit unserem Konzept liefern wir einen zusätzlichen Beitrag zur Steigerung von Akzeptanz und Sichtbarkeit der Elektromobilität“, sagt Geschäftsführer Alexander W. Zschäbitz. „Besonders nachhaltig wirkt die Aufladung mit selbst erzeugtem Solarstrom aus der eigenen PV-Anlage. Letztere hat in den ersten drei Monaten bereits etwa 40.000 Kwh produziert, was rechnerisch schon ausreichen würde, etwa 20 Fahrzeuge ein Jahr lang zu betanken. Wir haben somit noch Raum für weitere CO2-neutral betankte Elektrofahrzeuge unserer Mitarbeiter und werden diesen Ausbau gerne unterstützen.“  

Zu den fünf Gewinnern zählen neben der asphericon GmbH auch die Lebenshilfe Erfurt, die Hauskrankenpflege Ramona Milthaler aus Schmölln, der Elektro-PV-Handel Hans Schneider aus Altenburg sowie die Cleanox GmbH & Co. KG aus Pößneck. Zusätzlich profitiert das Thüringer Forschungskonsortium sMobiliTy von der steigenden Anzahl an Fahrzeugen und Ladestationen. 

Über asphericon  
Als unabhängiger und anerkannter Spezialist gehört asphericon zu den Technologieführern auf dem Gebiet der Asphärenherstellung. Fertigungsgrundlage ist eine selbst entwickelte und patentierte Technologie zur Steuerung von CNC Schleif- und Poliermaschinen. Mit dieser weltweit einzigartigen Ausstattung lassen sich kleine Stückzahlen bis hin zu Großserien in hohen Genauigkeiten produzieren. asphericon begleitet seine Kunden vom Optikdesign über die Fertigung und Beschichtung, die vollflächige interferometrische Vermessung und Dokumentation bis hin zur Montage von Optikbaugruppen sowie deren optischer Charakterisierung. Weitere Informationen finden sich auf www.asphericon.com.  

Für weitere Informationen  
Dr. Thomas Hegenbart
Tel.: +49-3641-3100500
Fax: +49-3641-3100501
E-Mail: marketing@asphericon.de
www.asphericon.de