Suche
Di
15
Januar
17:00 - 19:00 Uhr
Jena
Abbe Center of Photonics

474. JENAer Optikkolloquium

Bildgebung und Spektroskopie mit Photonenpaaren

Seit Mai 2018 findet das traditionelle JENAer Carl-Zeiss-Optikkolloquium als JENAer Optikkolloquium am Abbe Center of Photonics auf dem Beutenberg Campus Jena statt. Es ist offen für alle Interessierten aus Forschung, Wirtschaft und Bildung und versteht sich als Forum für neue Technologien rund um die Photonik.

VORTRAG

Bildgebung und Spektroskopie mit Photonenpaaren

Dr. Frank Setzpfand » FSU Institut für Angewandte Physik

Zum Thema › Photonenpaare, Lichtzustände welche genau zwei Photonen enthalten, sind eine wichtige Grundlage für Anwendungen der Quantenoptik. Durch Nutzung der nichtklassischen Korrelation oder Verschränkung der Photonen eines Paares können, neben den bekannten Anwendungen Quantenverschlüsselung und Quantencomputing, auch neuartige bildgebende und spektroskopische Messverfahren realisiert werden. Im Vortrag werden die für derartige Verfahren relevanten Grundlagen der Quantenoptik kurz skizziert und verschiedene darauf aufbauende Abbildungs- bzw. Spektroskopietechniken dargestellt. Dabei wird insbesondere auf die spezifischen Unterschiede zu derartigen Verfahren mit klassischem Licht eingegangen. Außerdem werden mögliche Anwendungsszenarien sowie die dafür notwendigen weiteren technologischen Entwicklungen skizziert. 

Zum Referenten › Dr. Frank Setzpfandt studierte Physik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU), wo er im Jahr 2012 ebenfalls zur nichtlinearen integrierten Optik promovierte. Nach einem Auslandsaufenthalt an der Australian National University Canberra kehrte er 2015 nach Jena zurück und begann, zu Fragestellungen der Quantenoptik mit Schwerpunkt in der Photonenpaarerzeugung zu forschen. Seit 2018 ist er Leiter einer Nachwuchsgruppe für Quantenbildgebung am Institut für Angewandte Physik der FSU.

________________________

Das JENAer Optikkolloquium wird unterstützt von: Carl Zeiss AG, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik, Friedrich-Schiller-Universität Jena, JENOPTIK AG, Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. Veranstalter ist OptoNet e.V.

________________________

Anfahrt & Parkmöglichkeiten

Am Beutenberg Campus stehen nur sehr begrenzt Parkflächen zur Verfügung. Bitte nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Vom Stadtzentrum fahren die Buslinien 10, 11 und 12 zum Beutenberg Campus.

Zur Veranstaltungsseite »

________________________

HISTORIE

Das JENAer Optikkolloquium geht auf eine Veranstaltungsreihe der Jenaer Zeiss Werke zurück, die 1971 zunächst zur Weiterbildung der Mitarbeiter ins Leben gerufen wurde. Durch die Gewinnung hochkarätiger Referenten entwickelte es sich schnell zu einem wichtigen Diskussionsforum der führenden Optikexperten des Landes.

Nach 1989 wurde das Kolloquium in Zusammenarbeit mit dem Institut für Angewandte Optik der Universität Jena, vertreten durch Prof. Kowarschik, weitergeführt und gewann durch die Beteiligung führender Wissenschaftler und Unternehmen und die Kooperation u.a. mit dem Fraunhofer IOF und dem Leibniz IPHT weiter an Bedeutung.

KONTAKT
Jenaer Optikkolloquium
OptoNet e.V.
tel
03641 573 36 50
fax
03641 573 36 59
MAIL

Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Zum Kalender hinzufügen:
.VCS (Windows, Linux)
.ICS (Mac OSX)

September 2019

Mittwoch
18
September

November 2019

Montag
18
November