Suche

OptoNet-Seminar ›Beleuchtungsoptik‹

Herausforderungen & Lösungen für das Optikdesign

9.-13. November 2020 | SCALA Panoramabankett in Jena


Das fünftägige OptoNet-Seminar gibt einen umfassenden Einblick in die Physik und Mathematik der Beleuchtungsoptik und soll den Teilnehmern eine „Toolbox“ mit Methoden und Designelementen zur Verfügung stellen. Anhand einiger archetypischer Beispiele wird erläutert, wie Probleme anhand von Grundprinzipien analysiert werden können und wie diese Erkenntnisse und die Toolbox für gute Designansätze verwendet werden.


DAS PROGRAMM

Zu den Schwerpunkten gehören:

  • Optische Grundlagen (Strahlenoptik)
  • Radiometrische/photometrische Größen, inkl. Motivation und Messung
  • Phasenraum: Was ist das?
  • Photometrische Größen im Phasenraum
  • Lichtquellen, und wie man sie modellieren kann
  • Simulation beleuchtungsoptischer Systeme
  • Kolorimetrie und Farbmischung
  • Designmethoden / archetypische Design-Ansätze
  • Archetypische Design-Probleme und deren Lösung


Empfohlen wird die Mitnahme eines Taschenrechners und Notebook mit Excel-Installation.


DER REFERENT

Der Physiker Julius Muschaweck beschäftigt sich seit über zwanzig Jahren mit optischem Design für Beleuchtung. Nach einem Aufenthalt als Visiting Scholar an der University of Chicago bei Prof. Roland Winston (bekannt als Begründer von Nonimaging Optics) war er Mitbegründer und CEO von OEC, einem Optik-Engineering-Serviceunternehmen, welches Pionierarbeit im Bereich Freiformoptik leistete. Bei OSRAM, wo er später die Position des Senior Principal Key Expert innehatte, koordinierte er über 100 optische Designer von OSRAM weltweit. Danach wechselte er als Principal Optical Scientist zu ARRI, dem führenden Hersteller von Filmkameras und Leuchten. Julius Muschaweck arbeitet aktuell als unabhängiger Berater und bietet Industriekunden Beleuchtungsoptiklösungen an. Er ist Autor von über 25 wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Co-Referent

Unterstützt wird Julius Muschaweck von Dr. Henning Rehn. Der promovierte Physiker, der bis 2001 in Jena zunächst an der Friedrich-Schiller-Universität und später bei Carl Zeiss tätig war, verfügt über herausragende Kenntnisse im Design von Beleuchtungsoptiken. Von 2001-2018 war er u.a. im Lamp Development und im Bereich LED products bei OSRAM aktiv, bevor er im Jahr 2018 in die Schweiz wechselte. 


ZIELGRUPPE & METHODIK

Das Seminar richtet sich an Optikdesigner, Entwickler und Ingenieure, die sich im Rahmen ihrer Tätigkeit mit Beleuchtungsoptiken auseinandersetzen und daher ein tieferes Verständnis von Licht für Beleuchtung gewinnen und praktisch anwenden wollen.

Im Seminar werden sowohl Grundlagen als auch Vertiefungen strukturiert und praxisnah bearbeitet. Viele Übungen und kleine Experimente sind fester Bestandteil und sollen zur Anschaulichkeit beitragen. Konkrete Fragen und Problemstellungen der Teilnehmer können eingebracht und exemplarisch besprochen werden. 

 

 

Anreise & Hotel

Wir haben für Sie Empfehlungen für Anreise & Übernachtung zusammengestellt.

Buchung

Mitglieder der Kompetenznetze Optische Technologien profitieren von Vorzugskonditionen. Gebühren & Buchung »

Januar 2020

Dienstag
14
Januar

Februar 2020

Donnerstag
20
Februar

Juni 2020

November 2020

Donnerstag
19
November
Gays PornFemale dominationShemale Porn